Die Vagabundin

Kindler Verlag, gebunden, März 2009


files/AstridFritz/buchcover/Vagabundin-144.jpg
Passau, 1561: Eva wächst bei ihrem brutalen Stiefvater auf, der seinen kargen Lohn als Büttel verspielt und versäuft. Als er sich an Eva heranmacht und sie an einen alten Trunkenbold verkuppeln will, flieht sie mit ihrem kleinen Bruder aus der Stadt und beginnt ein gefährliches Wanderleben durch Niederbayern, über Straubing und Regensburg bis ins schwäbische Nördlingen.

Um den Bruder zu schützen, lässt sie ihn in der Obhut eines Oheims; um sich selbst zu schützen, verkleidet sie sich als Mann und arbeitet mit gefälschten Papieren als Wanderschneider. Doch ihr Geheimnis droht immer wieder aufgedeckt zu werden, erst recht, als ihr unterwegs ein junger Landjunker begegnet und mit ihm die erste große Liebe.

Hintergrundinformationen zum Roman

Literatur zum Roman

Pressestimmen zum Roman

Leseprobe als pdf-Datei